Master of Laws (LL.M.) Handels- und Gesellschaftsrecht

Kosten, Zulassung, Bewerbung und weitere Infos

 

Aktuelle Informationsveranstaltung

 

Studiengang Handels- und Gesellschaftsrecht -  in Kooperation mit der Ostbayerische Technische Hochschule (OTH) Amberg-Weiden

 

Nächste Infoveranstaltung ist am Dienstag, 07.12.2021 um 18:00 Uhr unter folgendem Link: 

bbb.oth-aw.de/b/mar-tqh-ert-5ow

 

Gerne beraten wir Sie auch telefonisch - schreiben Sie uns:

info@arber-campus.de oder rufen Sie direkt an +49 (30) 28 69 21 29

 


Wir vereinbaren gerne einen individuellen Telefontermin mit Ihnen.

 

 

 

Kosten

 

Die Gebühren für das gesamte Studium richten sich nach Anzahl der belegten Module und Semester, die je nach Art, Umfang und Inhalt des vorangegangenen Studiums unterschiedlich sein können.

 

 

So können Jurist*innen mit 1. oder 2. Staatsexamen regelmäßig die Module M1 - M6 der ersten beiden Semester anerkannt werden. Sie schließen den Masterstudiengang i.d.R. nach 3 Semestern mit dem akademischen Grad Master of Laws (LL.M.) ab.

 

Jurist*innen, die bereits einen Fachanwaltslehrgang Handels- und Gesellschaftsrecht absolviert haben oder derzeit noch absovieren, kann dieser ebenfalls anerkannt werden. Diese Studierenden müssen nur noch 3 Module belegen und natürlich die Masterarbeit schreiben, um den akademischen Titel Master of Laws (LL.M.) zu erhalten.

 

 

Hochschulabsolvent*innen anderer einschlägiger Fachrichtungen schließen das LL.M.-Studium regelmäßig nach 4 oder 5 Semestern (je nach Vorbildung) ab.

 

 

Alle Einzelheiten zu den Gebühren, Anrechnungsmöglichkeiten und Studienplänen für die Absolvent*innen der einzelnen Fachrichtungen finden Sie hier.

 

Zulassung

 

Voraussetzung für die Zulassung zum LL.M.-Studiengang Handels- und Gesellschaftsrecht ist ein erfolgreich abgeschlossenes Hochschulstudium mit dem Abschluss Staatsexamen wie etwa Rechtswissenschaften oder ein Abschluss eines einschlägigen Bachelorstudiums mit mindestens 210 ECTS-Leistungspunkten wie bspw. Betriebswirtschaftslehre, Volkswirtschaftslehre, Handelsmanagement und Wirtschaftsrecht.

 


Unter bestimmten Voraussetzungen kann auch ein Studium mit weniger als 210 ECTS-Leistungspunkten die Zulassungsvoraussetzungen ausnahmsweise erfüllen (vgl. § 5 Abs. 5 der Studien- und Prüfungsordnung).

 

Zudem wird eine mindestens einjährige qualifizierte berufspraktische Erfahrung nach Abschluss des oben genannten Hochschulstudiums vorausgesetzt. Als solche gilt insbesondere eine Tätigkeit als Jurist*in im juristischen Vorbereitungsdienst (Referendariat), Jurist*in in Rechtsanwaltskanzleien, Wirtschaftsprüfungsgesellschaften, Steuerberatungskanzleien, Unternehmensberatungen, Industrie-, Handels- und Dienstleistungsunternehmen, wenn diese im Wesentlichen einem in Anlage 2 zur Studien- und Prüfungsordnung näher beschriebenen Verantwortungsbereich entspricht.

 


Die detaillierten Zulassungsvoraussetzungen finden Sie in § 5 und § 6 der Studien- und Prüfungsordnung.

 


Studien- und Prüfungsordnung

 

Bewerbung

 

Für das SoSe 22 ist eine Bewerbung ab dem 15.November über das Bewerbungsportal der Hochschule Ostbayerische Technische Hochschule (OTH) Amberg-Weiden möglich (folgen Sie einfach dem Link).

 

Infos und Downloads

 

Produktblatt Masterstudiengang LL.M. Handels- und Gesellschaftsrecht

 

Weitere Informationsmaterialien zum Masterstudiengang inkl. der Semesterpläne auch zum Download finden Sie hier in Kürze!

 

Sie haben Fragen?

 

Wir beraten Sie gerne!

 

Buchen Sie einen telefonischen

Beratungstermin